»Alles glüht.«

Hin und wieder bekomme ich Literaturtipps von Freunden, die mich auf wahre Juwelen hinweisen. So auch auf Alexander Gorkows „Die Kinder hören Pink Floyd“, den ich als Pink-Floyd-Fan zu lesen begonnen und als Gorkow-Fan beendet habe. Meine Gedanken zu diesem Roman sind heute als Rezension bei Literaturkritik.de erschienen.

Veröffentlicht unter just published ... | Verschlagwortet mit , , , , | Schreib einen Kommentar

Thoughts & Bricks

Heute habe ich ein Belegexemplar des Bandes „Toughts on Unconventional Computing“, herausgegeben von Andrew Adamatzky und Louis-José Lestocart, im Briefkasten gefunden. Darin befindet sich mein bereits kürzlich in der Zeitschrift LINK veröffentlichter Beitrag über komputierendes Spielzeug im Allgemeinen und die Konstruktion logischer Gatter mit Lego-Bausteinen im Besonderen.

Brain Lego. Toy Computing with Lego Bricks. In: Adamatzky, Andrew/Lestocart, Louis-José (Eds.): Thoughts on Unconventional Computing. Bristol: Luniver Press 2021, pp. 101-105.

Info | Kaufen

Veröffentlicht unter Computer, just published ..., Technik | Verschlagwortet mit , , , | Schreib einen Kommentar

Glass Works

Am 27.4. trage ich in der Ringvorlesung „Die Rohstoffe der Medien: Globale Material-, Wissens- und Techniktransfers“ zum Thema „Silizium als Medium des Speicherns, Übertragens und Prozessierens“ vor.

Der Vortrag findet über Zoom statt und kann unter diesem Link besucht werden: http://txt3.de/glass-works (Das Zugangspasswort lautet: 769298)

Abstract

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Computer, Festival-Tagung-Messe, Strukturwissenschaft, Technik | Verschlagwortet mit , , , , | Schreib einen Kommentar

Speicher

Heute ist der fünfte Band der von mir mitherausgegebenen Reihe „Computerarchäologie“ erschienen, der, aufgrund des Sonderformats, zugleich der ersten Band der Unterreiche „MAINFRAME“ ist:

Wolfgang Ernst/Johannes Maibaum (Hgg.):
Speicher. Theorie – Technologie – Archäologie.
Ausgewählte Schriften von Horst Völz
Bochum: Projekt 2021
200 Seiten, DIN A4, Paperback, 24,00 Euro

Zu erwerben im Buchhandel oder direkt über den Verlag.

Der Band enthält neben medientheoretischen Beiträgen der Herausgeber sorgsam ausgewählte und edierte Zeitschriftenbeiträge, Patente und andere Schriften Horst Völz‘ zum Thema technischer Speicher. Die Aufbereitung der teilweise Jahrzehnte alten Manuskript hat dem Layout einiges abverlangt. Umso mehr freuen wir uns über diese gelungene Publikation!

Veröffentlicht unter just published ..., Technik | Verschlagwortet mit , , | Schreib einen Kommentar

per asperam ad astra

Auf dem Science-Fiction-Filmfestival 2019 habe ich den deutschen Beitrag „Das letzte Land“ zum ersten mal gesehen. Der Regisseur, der sein Werk per Croudfunding produziert hatte, war auch dort, hat viel über die Produktion (und vor allem die analogen Spezialeffekte) erzählt und mir einige Zeit später eine Press-Blu-ray-Disc zugeschickt. Diese habe ich zur Grundlage für meine Besprechung auf Telepolis gemacht, welche eigentlich schon im Dezember zum Kinostart von „Das letzte Land“ erscheinen sollte. Die Pandemie hat aber Verschiebungen notwendig gemacht – jetzt ist der Film für einen Start im Sommer terminiert und Ende Mai erscheint die Blu-ray im Handel. Telepolis hat meine Kritik gestern veröffentlicht, die – wie immer – weniger ein „Empfehlungsschreiben“ als eine interpretatorische Annäherung darstellt.

Target:home

Veröffentlicht unter Festival-Tagung-Messe, Filmkritik, SF/Utopie/CompUtopia, Technikgeschichte/RetroTopie | Verschlagwortet mit , , , | Schreib einen Kommentar

Einen „Brisant“-Beitrag leistet man sich

Gestern hatte ich ein Filmteam des RBB zu Gast im Signallabor, das mich und ein paar Apple-Computer für einen kurzen Beitrag zum „45. Geburtstag“ der Firma Apple im Boulevard-Magazin „Brisant“ interviewt hat. Von dem etwa 2-stündigen Dreh und dem ausführlichen Interview über die Technologien und Geräte ist dann leider nur ein kleiner „joke“ übrig geblieben. Aber immerhin konnte man im Beitrag auch einen Apple IIe in Aktion sehen (nebst CFFA3000) und einen Blick auf unsere Macintoshs und Lisa werfen.

Leider ist genau dieser Beitrag nicht in der Mediathek-Version der „Brisant“-Sendung enthalten, weshalb hier ein Foto genügen muss.

Veröffentlicht unter Computer, just published ... | Verschlagwortet mit , , , | Schreib einen Kommentar

Lehre im Sommersemester 2021

Im kommenden Semester bin ich wieder auf einer 100-%-Stelle und gebe zwei Seminare an der HU Berlin sowie eines an der Medienwissenschaft der Uni Bonn:

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Computer, Technik, Technikgeschichte/RetroTopie, Uni | Verschlagwortet mit , , , | Schreib einen Kommentar

Hirnlego

Heute ist die Sonderausgabe „Unconventional Computing“ der Zeitschrift LINK erschienen, die Andrew Adamatzky herausgegeben hat. Neben Beiträgen über Analogrechner (von Bernd Ulmann), dem Universum als Computer, Quantencomputern und anderen unkonentionellen Computern habe ich einen Text über Logikgatter auf Basis von Lego-Steinen geschrieben, der das Konzept des Toy Computing aufgreift und auf eine weitere Spielzeuggattung überträgt.

Brain Lego. Toy Computing with Lego Bricks. In: Adamatzky, A. (Hg.): LINKs Special Issue 1: „Unconventional Computing“, Feb. 2021, S. 99-103, http://txt3.de/brainlego

Veröffentlicht unter Computer, just published ... | Verschlagwortet mit , , , , | 1 Kommentar

Vienna calling …

Am 1. Februar bin ich eingeladen einen Bewerbungsvortrag für die Professur für Medientheorie und -geschichte an der Universität für angewandte Kunst Wien zu halten. Die Probevorträge, die am 1. und 2. Februar stattfinden, sind öffentlich und werden per Videostream (Zoom) gehalten. Wer als Höhrer:in teilnehmen möchte, kann sich per E-Mail bis zum 29.1. anmelden.

Veröffentlicht unter Uni | Verschlagwortet mit , , | Schreib einen Kommentar

Errors and/in/as Computer Games

Heute ist nach intensiver Vorbereitung durch Maria Korolkova und Timothy Barker der Sammelband „Miscommunications. Errors, Mistakes, Media“ beim Bloomsbury-Verlag erschienen. Der Band versammelt Beiträge zur Medienwissenschaft des Fehlers (mit einem besonderen Fokus auf Sound). Die „Berliner Schule“ ist ebenfalls vertreten. Wolfgang Ernst hat seine These, dass es gar keine Programmierfehler gibt, aus radikal-medienarchäologischer Perspektive vertreten. Vor mir ist ein Kapitel über Programmierfehler in Computerspielen der 1980er Jahre.

Stefan Höltgen: From Bugs to Features: An Archaeology of Errors and/in/as Computer Games. In: Maria Korolkova/Timothy Barker (Hgg.):
Miscommunications. Errors, Mistakes, Media (Reihe: Thinking Media)
London: Bloomsbury 2021, S. nn

Verlag | Kaufen

Veröffentlicht unter Computer- & Videospiele, just published ... | Verschlagwortet mit , , | Schreib einen Kommentar

Viren im Briefkasten

Heute habe ich die Ausgabe 109 des Diskettenmagazins „Digital Talk“ von dessen neuem Chefredakteur Thunder.Bird aus dem Briefkasten gezogen. Im Umschlag befand sich neben der mit üblich liebevoll gestalteten Sleeve Diskette auch ein Flyer, dessen Innenseite meine Kinder gestaltet haben, sowie Eine Tool-Diskette mit der C64-Software „Kwik-Load“.

Mein Beitrag für die Ausgabe 109 besteht aus dem ersten von zwei Teilen eines Textes über Computerviren für den Commodore 64.  Die Fortsetzung folgt in Ausgabe 110.

Veröffentlicht unter just published ..., Technikgeschichte/RetroTopie | Verschlagwortet mit , , | Schreib einen Kommentar

Hit any Key to Start Gaming

Letztes Jahr fand die von Björn Blankenheim organisierte Ausstellung „Game Designers & Software Artists“ in der Design-Sammlung Schriefer der Universität Wuppertal statt. Nun ist der Ausstellungskatalog erschienen, der auch einen Beitrag von mir über die Homecomputerkultur der 1980er Jahre mit Fokus auf Computerspiele und BASIC-Computerspiele enthält:

Hit any Key to Start Gaming. Programmieren und/als Spielen mit dem Heimcomputer. In: Blankenheim, Jörg (Hg.): Game Designers & Software Artists. Inszenierung und Selbstverständnis der Künstler/innen bei Electronic Arts, 1983-1988. Glückstadt: vwh 2020, S. 61-66.

Verlagsinfo | Kaufen

Veröffentlicht unter Computer- & Videospiele, just published ..., Technikgeschichte/RetroTopie | Verschlagwortet mit | Schreib einen Kommentar

Online-Emulatoren

Emulatoren gehören zu den wichtigsten Retrocomputing-Projekten. Zudem sind sie hochinteressante epistemische Objekte (dazu habe ich in „OPEN HISTORY“ geschrieben.) Gerade derzeit bin ich in der Lehre stark auf Emulation angewiesen, weil es oft die einzige Möglichkeit zum „Direktkontakt“ mit historischen Computer-Konzepten darstellt. Für mein gerade laufendes BASIC-Seminar habe ich deshalb eine Liste von Online-Emulatoren zusammengestellt (die nicht installiert werden müssen, sondern im Browser ausgeführt werden), die ich hier publiziere:

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Computer, Porgrammiersprachen, Technikgeschichte/RetroTopie, Virtual Reality | Verschlagwortet mit , , | 3 Kommentare

Historische Computer im Humboldt-Forum

2019 und 2020 haben Thomas Fecker und ich in unserem Signallabor 9 historische Computer der C.A.S.E.-Sammlung wieder instand gesetzt: Thomas hat sie repariert, ich habe sie mit „neuer“ (alter) Software zum Thema „Mathematik und Ökonomie“ ausgestattet und eine Dokumentation geschrieben. Ziel war es, die Systeme lauffähig im Humboldt-Forum im Berliner Stadtschloss auszustellen.

Gestern Abend war nun die feierliche Eröffung des Forums, in dem die Systeme in drei Hänge-Vitrinen ausgestellt sind. Man kann sie dort zunächst virtuell und 2021 hoffentlich auch real besichtigen und ausprobieren. Geplant ist darüber hinaus, dass Thomas und ich dort kleine Workshops und Seminare zur Computergeschichte geben. Ein Bericht über die Ausstellung findet sich auf der Seite des Humboldt-Labors.

Veröffentlicht unter Computer, Festival-Tagung-Messe, Technikgeschichte/RetroTopie, Uni | Verschlagwortet mit , | Schreib einen Kommentar

OCM (Re)Live

  1. Gerstern habe ich zusammen mit meinem Kollegen Thomas Fecker eine Computerspende ins Oldenburger Computermuseum gleliefert. Die Gelegenheit haben wir dazu genutzt, eine virtuelle Führung durch das Museum zu veranstalten. Das Video unserer „computerarchäologischen Museumsunterwanderung“ kann seit heute auf YouTube nachgeschaut werden:

Veröffentlicht unter Computer, Technikgeschichte/RetroTopie | Verschlagwortet mit , , | Schreib einen Kommentar

RETURN 43

In der jüngst erschienen Ausgabe der Zeitschrift RETURN findet sich neben meiner Kolumne 2n (in der es dieses Mal über das Konzept „Rechner“ geht) der erste Teil einer Doppelrezension zu aktuellen Retrocomputing-Publikationen: Ich bespreche das in vwh-Verlag erschienene Buch „Homecomputer“ von Franz Ablinger. In diesem Buch nimmt der Autor die Analyse der deutschen Zeitschrift „Homecomputer“ vor, ordent die Themen, analysiert die Entwicklung der Zeitschrift und wirft sogar einen Blick auf die darin abgedruckten BASIC-Abtipp-Listings.

Veröffentlicht unter just published ..., Rezension | Verschlagwortet mit , , , | Schreib einen Kommentar

Der sogenannte Computer

Gestern ist der Band zum 11. Marburger Theorieforum, organisiert durch die Gesellschaft für Erziehungswissenschaft, auf der ich 2018 einen Vortrag über das „Blackboxing“ der Computerfunktionen u.a. über Sprachliche Metaphernbildung gehalten habe. Im Titel meines Beitrags „Der sogenannte Computer – Zum Problem des Kollektivums der Digitalisierung“ spiele ich auf Kittlers inflationären Gebrauch des Adjektivs „sogenannt“, das er ausgerechnet vor ein Substantiv nie gestellt hat: den Computer.

Der sogenannte Computer – Zum Problem des Kollektivums der Digitalisierung. In: Jens Holze/Dan Verständig/Ralf Biermann (Hgg.): Medienbildung zwischen Subjektivität und Kollektivität. Reflexionen im Kontext des digitalen Zeitalters. (Reihe: Medienbildung und Gesellschaft, Band 45). Wiesbaden: Springer VS 2020, S. 95-114.

Info | Kaufen

Veröffentlicht unter Computer, just published ... | Verschlagwortet mit , , , , , | Schreib einen Kommentar

Avoid Missing Signal to Repair Pong

Wolfgang Nake, mit dem ich bereits das eine oder andere spielelektronische Abenteuer bestritten habe, war heute im virtuellen Signallabor und hat über die Reparatur unserer Pong-Platine berichtet. Der Vortrag ist jetzt auf YouTube:

Veröffentlicht unter zuletzt gesehen | Verschlagwortet mit , , | Schreib einen Kommentar

Hainback @ Signallabor

Veröffentlicht unter Film-Tipp, Uni | Verschlagwortet mit , , , | Schreib einen Kommentar

The Cake is (now) Creative Commons

Der von Rolf Nohr, Thomas Hensel und Britta Neitzel herausgegebene Sammelband „The Cake is a Lle!“, für den ich einen computer(spiel)archäologischen Beitrag über die Frage, wo eigentlich Pac-Man ist, wenn man ihn nicht auf dem Bildschirm sieht, beigesteuert habe, ist nun unter CC-Lizenz frei zum Download verfügbar:

The Cake is a lie!

Veröffentlicht unter Computer- & Videospiele, just published ... | Verschlagwortet mit , , , | Schreib einen Kommentar