SimulationsRaum Rotating Header Image

Fernsehen

Umrunden!

Foto: Yogi

Am vergangenen Freitag war das ZDF zu Besuch im Signallabor, um dort einen Beitrag zum 35. Geburtstag des Commodore 64 zu drehen. Der Film wird Ende Februar ausgestrahlt (ich werde dann hier darauf noch einmal hinweisen). Der Anlass zeigt aber einmal mehr, wir arbiträr die Anlässe sein können, Technikgeschichte als Wirtschaftsgeschichte umzudeuten. Dazu hatte ich vor ein paar Monaten einmal eine Kolumne in der Zeitschrift RETURN, die ich hier online stelle:

(mehr …)

alpha Forum: Computerarchäolog(i)e

Heute Abend strahlt ARD alpha ab 20:15 Uhr den Beitrag über mich und meine Arbeit aus, der im Januar im Münchner Studio aufgezeichnet wurde. Die Sendung wird am kommenden Montag (6.3.) um 13 Uhr wiederholt und ist zudem über die Mediathek abrufbar und kann auch als PDF nachgelesen werden.

Ich im ARDalpha-Fernsehen

Vor ein paar Wochen wurde ich nach München ins Studio von ARDalpha eingeladen, um als Gast in der Sendung „alpha-Forum“ über mich und meine Arbeit als Computerarchäologe zu sprechen. Die dabei entstandene dreiviertelstündige Sendung wird am 3. Juni um 20:15 Uhr ausgestrahlt. Diejenigen, die kein digitales Satelliten- oder Kabelfernsehen empfangen, können die Doku live als Stream oder nachträglich in der Mediathek ansehen.

Hard were hacking!

… war aber auch mein erstes Projekt.

Nachdem ich mich der Hardware des Amstrad CPC in den letzten beiden Jahren vornehmlich softwareseitig mit Assembler genähert habe, rückt jetzt zunehmend der Lötkolben als Werkzeug der Wahl in meinen Fokus. Eine Sache, die mich schon seit langer Zeit stört, ist, dass der Amstrad zwar ein RGB-Signal am Monitorausgang liefert, dies jedoch von den meisten Video-Beamern nicht genutzt wird, weil die nun mal auf S-Video oder FBAS stehen. Ein FBAS-Signal sucht man allerdings vergeblich in den Pins an der Monitorbuchse.

(mehr …)

PCATV

Das Berliner Computerspielemuseum hat jetzt Ralph Baers Video über „Participatory CA TV“ auf YouTube hoch geladen. Innerhalb dieses Konzeptes wird das Tennis-Spiel, das später in die Odyssey implementiert wurde, sowie verschiedene, seinerzeit sehr avantgardistische interaktive TV-Nutzungsmöglichkeiten vorgestellt:

 

Rundumschlag

Das christliche Medienmagazin Pro hat mich vor ein paar Wochen zu den Themen TV-Castingshows, Killerspiele und Schulmobbing interviewt. Ein Videozusammenschnitt des Interviews ist heute auf der Webseite des Magazins erschienen:

Davon, dass ich an der HU „die Wirkung von Medien erforsche“ (seltsam, ohne diesen Passus kommt man wahrscheinlich nicht in die Medien), distanziere ich mich natürlich.