Künstliche Intelligenz in der DDR auf der MS Wissenschaft

Heute haben Martin Schmitt vom „Leibniz-Zentrum für Zeithistorische Forschung“ und ich unser gemeimes Exponat auf der „MS Wissenschaft“ abgeliefert: Einen KC-85/3-Computer mit dem „Schach“-Spielprogramm. Das Programm wird über das M052-Modul (eine freundliche Leihgabe von Dirk Kahnert) und einen USB-Stick in den Computer geladen – ein schönes Retrocomputing-Exponat also, das in den nächsten Monaten durch Deutschland, Österreich und die Schweiz schippert.

Über Stefan Höltgen

siehe: http://about.me/hoeltgen
Dieser Beitrag wurde unter Festival-Tagung-Messe, Technikgeschichte/RetroTopie abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Response to Künstliche Intelligenz in der DDR auf der MS Wissenschaft

  1. SUCH A GREAT ARTICLE ON ARTIFICIAL INTELLIGENCE… VERY INFORMATIVE..
    THANK YOU

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.