Ge-Schnitt-en

Gestern lag das neue Schnitt-Heft im Briefkasten. Die Ausgabe 54 widmet sich schwerpunktmäßig der Frage nach der „Zukunft der Filmfestivals“ und dann auch der Berlinale 2009. Ich habe einen kurzen Text über das „Kulinarische Kino“ beigesteuert.

Überdies habe ich auch eine ganze Seite für die tolle „Filmverlag der Autoren“-DVD-Box von Kinowelt/Arthaus schreiben dürfen: „(…) denn die Abgrenzung der deutschen Autorenfilmer der späten 1960er Jahre gegenüber ‚Papas Kino‘ ist heute noch genauso aktuell wie damals – auch wenn die ‚Papas‘ heute nicht mehr Werner Jacobs oder Hans Deppe heißen“, endet mein Text dort, der sicherlich aus Platzgründen gekürzt werden musste, weswegen ich den Rest gern hier ergänze: „sondern viel jünger und in ‚Erfolgsfilmemachern‘ wie Til Schweiger oder Michael Herbig zu finden sind.“

Überdies ist bei Schnitt Online heute auch meine Blu-ray-Disc-Kritik zu „Mikrokosmos“ erschienen.

Über Stefan Höltgen

siehe: http://about.me/hoeltgen

Dieser Beitrag wurde unter Filmkritik, just published ... veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.