Kursbuch, Hackerbibel und Kinderkybernetik

Ein gestriger Flohmarktbesuch hat wieder für kleines Geld wahre Schätze zu Tage bzw. in meine Bibliothek gefördert:

Die Hackerbibel Teil 2“ des Chaos-Computer-Club von 1988 mit unzähligen Texten, Interviews und vor allem zeitgenössischen Zeitungsausschnitten zum Thema Computerkultur, Informationssicherheit und DFÜ – ein echter Leckerbissen für eine historische Diskursanalyse nicht nur, aber auch der Anordnung der Texte wegen.

Kursbuch Nr. 75, darin zehn Essays über Computerspiele, Künstliche Intelligenz, Mensch-Maschine-Schnittstellen und vieles andere, um was man sich als Geisteswissenschaftler im Jahr 1984 Sorgen und Hoffnungen gemacht hat. Spannend: ein Essay von Oswald Wiener über Dialektik und Kybernetik und einer von Gottfried Knapp über die Kindertage des Computerspiels.

Und besonders stolz bin ich auf diesen Zufallsfund:

Eine Kinder-, eher aber Jugend-Enzyklopädie der Kybernetik aus der DDR aus dem Jahr 1977, aus dem Russischen übersetzt, wo das Buch schon 1973 erschienen ist. Darin werden über 30 zentrale Begriffe der Kybernetik und Informatik kindgerecht erklärt, das heißt: in einfacher Sprache und mit vielen Grafiken. Und genau diese Grafiken sind das Besondere an dem Buch, weshalb ich ein paar davon gescannt habe:

Umschlagsrückseite

Einer der Bilderwitze, mit dem jedes Kapitel endet

Ein anderer, sehr charmanter Bilderwitz

Beispiel für Illustration einer Kapitelüberschrift

Beispiel für Kybernetik als Theorie technischer und biologischer Homologie

Ich hoffe, der Rechteinhaber verzeiht mir die Übernahmen und sieht sie als Werbung für das Buch, das immer noch für kleines Geld antiquarisch zu bekommen ist.

Über Stefan Höltgen

siehe: http://about.me/hoeltgen
Dieser Beitrag wurde unter Computer, Neu im Archiv, Technikgeschichte/RetroTopie abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Kursbuch, Hackerbibel und Kinderkybernetik

  1. Links zu Computerspielen sagt:

    Danke für das erstellen dieses Blogs. Ich fand ihn interessant

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.