Petition gegen „Killerspiel“-Verbot

Heise.de informiert mich gerade darüber, dass eine Bundestagspetition gegen das Pauschlaverbot so genannter „Killerspiele“ gestartet wurde. Hintergrund ist die Verständigung der Landes-Innenminister solche Spiele (welche?) mit einem Herstellungs- und Verbreitungsverbot zu belegen, so dass auch erwachsene Spieler keinen Zugriff mehr darauf haben. Die Debatte war nach dem Amoklauf an der Winnender Realschule im letzten Jahr in Gang gekommen.

Ich rufe meine Leser auf, sich an der Petition zu beteiligen.

Über Stefan Höltgen

siehe: http://about.me/hoeltgen
Dieser Beitrag wurde unter Computer- & Videospiele, DisSimulation veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Petition gegen „Killerspiel“-Verbot

  1. Die Hauspostille der Zeugen Jehovas hat sich mittlerweile auch für das Thema erwärmt, wie ich gerade in den filmforen (via cjmango) lese:

    http://anonym.to/?http://www.watchtower.org/x/200801b/article_01.htm (Sorry, aber von mir gibt es keine Referrer für die.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.