Intel sorgt für mehr Objektivität im Netz

Wie ich gerade von Matthias erfahre, hat Intel nicht nur den Stromverbrauch von Netzwerkgeräten ins Visier genommen, sondern auch die auf vielen Seiten unterschiedlichen Informationen. Denen soll jetzt ein Objektivitätstool den Garaus machen:

Intel betont, dass es im Web neben korrekten und nützlichen Informationen auch verbreitet falsche, irreführende und subjektiv gefärbte Inhalte gibt. Ein Forschungsprojekt soll das Zurechtfinden in den oft widersprüchlichen Informationsmassen erleichtern. Während der User News, Blogs oder Webseiten liest, werden Textpassagen farblich herausgehoben, deren Inhalt anderswo im Web unterschiedlich oder gegensätzlich dargestellt wird.

mehr: pressetext

Über Stefan Höltgen

siehe: http://about.me/hoeltgen
Dieser Beitrag wurde unter DisSimulation veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.