Forschungsreisende der Liebe

Scream of the Ants (Iran/Frankreich 2006, Mohsen Makhmalbaf) (Filmfest München)

Makhmalbafs Film siedelt sich so zwischen Spiel- und Essayfilm mit dokumentarischen Sentenzen an. Die Forschungsreise der beiden Protagonisten führt sie zu Orten und Menschen, die auch dem Zuschauer einiges mitzuteilen haben, was er sich vielleicht immer schon über die Leitthemen des Films gefragt haben mag. In unvergleichlich leichtem Stil mischt der Regisseur dabei ernste Themen mit humorigen Anekdoten und deutet dabei seine eigene Stellung zu Philosophie und Religion als die Synthese des im Film verhandelten an. Es ist wohl dieser kritische Glaube und die grundsätzliche Offenheit für das Andere, die Makhmalbaf in seiner iranischen Heimat immer wieder in Konflikt mit der Zensur geraten ließ.

schreiderameisen_004-1.jpg

Über Stefan Höltgen

siehe: http://about.me/hoeltgen
Dieser Beitrag wurde unter Festival-Tagung-Messe, Filmtagebuch veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.