Monografien

Seit heute ist die zweite Auflage meines Buches „RESUME. Hands-on Retrocomputing“, erschienen in der Reihe „Computerarchäologie“ des Bochumer Projektverlages, erhältlich. Die erste Auflage wurde nicht nur gründlich durchgesehen und um Fehler bereinigt, sondern auch noch um 100 Seiten erweitert. Nun sind Kapitel zu weiteren Computern (MOS KIM-1, Apple-1, PDP-8/e), die jetzt auch im Oldenburger Computermuseum ausgestellt sind, und zu Themen wie „Künstliche Intelligenz“, „Robotik“ und „Spielkonsolen“ dazu gekommen. Den Preis konnten wir bei 24,00 Euro halten. Das Buch kann ab sofort bestellt werden (am besten über den Verlag oder den Buchhandel). Das Lektorat des Buches hat Jörg Weese übernommen; das großartige Layout stammt von Sebastian Bach.

In Kürze erscheint zudem die gedruckte Version meiner zweiten Dissertation unter dem Titel „>OPEN HISTORY_ Archäologie des Retrocomputing“ in der Reihe „Berliner Schriften einer Medienwissenschaft“ im Berliner Kulturverlag Kadmos. Das Buch stelle ich morgen auf dem Vintage Computing Festival Berlin in einem Vortrag vor. Es kann bereits beim Verlag vorbestellt werden. Wer bei der Vorbestellung den Rabattcode „openhistory“ angibt, bekommt 9,80 Euro Nachlass vom Verkaufspreis. (Den tollen Umschlag hat übrigens auch Sebastian Bach gestaltet.)

Über Stefan Höltgen

siehe: http://about.me/hoeltgen
Dieser Beitrag wurde unter Computer, Computer- & Videospiele, just published ..., Technikgeschichte/RetroTopie veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.