Spiel&Film

Einem meiner häufiger thematisierten Arbeitsbereiche, nämlich dem Nexus von Spiel und Film, widmet sich die übermorgen erscheinende Ausgabe #16 der Zeitschrift RETRO, die ich jedem Computerspiel- und Retrotechnik-Interessiertem zu kaufen nahe lege.

Ich selbst habe mich mit einem Artikel beteiligt, mit dem ich schon seit einigen Jahren schwanger gehe: nämlich wie die frühen Spiele von „Lucas FilmGames“ („Ballblazer“, „Rescue on Fractalus“, „The Eidolon“ und „Koronis Rift“) Ästhetiken des Spielfilms einsetzen und fortentwickeln – unter besonderer Berücksichtigung ihrer fraktalen Raumsimulation. Mein Text findet sich im Heft auf den Seiten 56 bis 61.

Hier finden sich weitere Infos zur Ausgabe.

Zur nachfolgenden RETRO-Nummer (#17), die das Thema „Sex und Videospiele“ hat, habe ich ein Interview mit dem „Sex Games“-Programmierer Thomas Landgraf beigesteuert.

Über Stefan Höltgen

siehe: http://about.me/hoeltgen

Dieser Beitrag wurde unter Computer- & Videospiele, just published ... abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.