Inszenierung des Verbrechens um 1900

Am 28./29.10. bin ich in Frankfurt/Main auf einer (öffentlichen!) Tagung zum "Lust- und Serienmord", die die Literaturwissenschaftlerin Susanne Komfort-Hein veranstaltet. Dort wird es vor allem um das Thema "Jack the Ripper" in medien-, kultur- und kriminalhistorischer Perspektive gehen. Informationen und ein Tagungsplan finden sich unter diesem Link.

Über Stefan Höltgen

siehe: http://about.me/hoeltgen
Dieser Beitrag wurde unter Festival-Tagung-Messe veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Inszenierung des Verbrechens um 1900

  1. Pingback: SimulationsRaum » Blog Archive » Lustmord

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.