VCFB … anmelden!

Wie jedes Jahr findet auch 2016 wieder das „Vintage Computing Festival Berlin“ (VCFB) statt, die mutmaßlich die größte Ausstellung lauffähiger historischer Computer Europas ist. Die Teilnahme am VCFB ist für das Publikum, die Aussteller/Referenten/Workshop-Organisatoren vollständig kostenlos.


In diesem Jahr werden wir erstmals 3 Tage (vom 01.10.-03-10.2016) geöffnet haben; der erste Tag ist ein Fachbesucher-Tag, an dem nur Fachpublikum zugelassen ist. Damit bekommen die Aussteller die Möglichkeit, die anderen Stände zu besuchen, an speziellen Workshops und Vorträgen teilzunehmen und sich untereinander zu vernetzen. Die übrigen Tage (2. und 3.10.) sind wieder der Öffentlichkeit zugänglich. In den vergangenen Jahren hatten wir weit über 1000 Besucher an einem Wochenende.

Die Ausstellungen finden auf über 700 Quadratmetern in „Pergamon-Palais“, einem Institutsgebäude der Berliner Humboldt-Universität zu Berlin statt. Neben der regulären Ausstellung mit wahlfreiem Thema gibt es eine Sonderausstellung zum Thema „Computer/Sprachen“, die alle möglichen Beziehungen zwischen Computer, Geschichte und Sprachen vorführt (von Game-Parsern über exotische Programmiersprachen bis zur Sprachein- und -ausgabe). Des weiteren bietet das Signallabor in Zusammenarbeit mit Torsten Othmer (vom Leipziger Haus der Computerspiele) und dem Berliner Computerspielemuseum wieder einen großen „Game Room“ an, in dem historische Computerspiele „hands-on“ erfahren werden können. Auf der großen Chip-Tunes-Party wird dieses Jahr ein original „Atari Video Music“ für die Bebilderung der Performance sorgen!

Neben dem üblichen Vortragsprogramm zur Geschichte, Theorie und Praxis des Computers ist auch wieder eine „Kurztagung“ in das VCFB eingebaut: Dieses Jahr treffen sich internationale Wissenschaftler, um den 50. Geburtstag des KI-Programms ELIZA zu feiern. Mit dabei sind Fachleute aus der KI-Forschung, Programmierer, Historiker, Medienwissenschaftler* und Zeitzeugen (unter anderem die Tochter Naomi des ELIZA-Erfinders Joseph Weizenbaum). Eine Lecture-Performance, in der Chatbots auf die Bühne gebeten werden, schließt die Tagung, die sich inhaltlich in das Sonderausstellungsthema integriert ab.

Die Ausstellung wird geplant und durchgeführt vom Berliner Hackerspace AFRA und mir; das Institut für Musikwissenschaft und Medienwissenschaft (HU) Berlin tritt dabei auch als Gastgeber des VCFB auf.

Informationen über das VCFB bekommt ihr auf unserer Webseite.

Eine Ausstellung könnt ihr hier anmelden.
Einen Vortrag könnt ihr hier anmelden.
Einen Workshop könnt ihr hier anmelden.

* Ich selbst halte einen Vortrag über die BASIC-Geschichte von ELIZA unter besonderer Berücksichtigung der Versionen in ATARI/Shephardson-BASIC.

Über Stefan Höltgen

siehe: http://about.me/hoeltgen

Dieser Beitrag wurde unter Computer, Festival-Tagung-Messe, Technikgeschichte/RetroTopie abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.