Retro Nr. 21

Heute hatte ich die neue Ausgabe des Retro-Magazins im Briefkasten, deren Heftthema dieses mal um das Phänomen „Spielkontrolle“ kreist, womit sowohl die Steuer-Hardware als auch mentale Prozesse des „Kontrollierens“ gemeint sind. Hervorhebenswert finde ich den Essay von Dan Gorenstein über „Angst als Sollbruchstelle“. Ein Bericht über einen „Scanline Generator„, mit dem nicht bloß ein Scanlinien-Retro-Feeling auf TFT-Displays erzeugt wird, sondern diese für analoge Spielhardware überhaupt erst wieder nutzbar werden, ist für mich weiterhin sehr interessant.

Ich selbst habe einen längeren Essay über die Geschichte des Programmierfehlers und seine „Aufhebung“ in dem Computerspiel „Little Computer People“ geschrieben.

Das Heft kann im Zeitschriftenhandel oder direkt über die Webseite bezogen werden.

About Stefan Höltgen

siehe: http://about.me/hoeltgen
This entry was posted in Computer, Computer- & Videospiele, just published ..., Technikgeschichte/RetroTopie, Virtual Reality. Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.