Science Fiction und Homecomputing

Drei Neuzugänge im Bücher- und Computer-Regal:

Ein aktueller Sammelband über – wie der Titel sagt – den Zusammenhang von Computerentwicklung und Scinece Fiction, sowie Computern in der Science Fiction. Zur Rezension bei IASL.

Bei ebay habe ich gestern das Z80-Experimental-Kit „DAG Technikum“ ersteigert:

(click to enlarge)

Interessant an dem 1988 von SEL für Fernkurse der „Deutschen Angestellten Gewerkschaft“ produzierten Gerät ist, dass es gegenüber anderen Lernsystemen über eine recht komfortable Ausstattung verfügt. So ist etwa bereits ein gesockelter PIO auf dem Board vorgesehen und sowohl zwei serielle Schnittstellen als auch ein Anschluss für einen Datenrecorder vorhanden.

Besonders freue ich mich allerdings über den heute ersteigerten Sony HitBit HB-75D(!) mit Floppy-Laufwerk und Spielen:

… aus dem Jahr 1984, als Microsoft noch richtig umtriebig war und mit v.a. japanischen Firmen ein Hardware-Software-Konsortium, den MSX-Standard, gegen die Übermacht von Commodore, Atari und Sinclair entwickelte. Mit einem Z80A als Herzstück.

Über Stefan Höltgen

siehe: http://about.me/hoeltgen
Dieser Beitrag wurde unter Computer, Neu im Archiv, SF/Utopie/CompUtopia, Technikgeschichte/RetroTopie abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.