Online-Film-Piratenschiff am sinken …

Hurra, es ist erreicht: „Erstmals sind weniger als die Hälfte aller Filme, die in deutschen Kinos starteten, als illegale Raubkopie im Netz verfügbar. […] Positiv hervorgestrichen wird von der Erhebung, dass weniger als zehn Prozent der insgesamt 158 deutschen Filme als Raubkopie im Netz gefunden wurden.“ Und das liegt natürlich daran, „dass [s]ich die Filmsicherung sowie die Aufklärungs- und Ermittlungsarbeit auszahlen“ und nicht etwa daran, dass deutsche Filme aufgrund ihrer Qualität ein national wie international beliebtes Download-Gut sind.

(via filmforen/djmacbest)

Über Stefan Höltgen

siehe: http://about.me/hoeltgen

Dieser Beitrag wurde unter Notizen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.