»aufgesetzter Wissenschaftsjargon«

Heute wurde im Deutschlandradio Kultur meine bei Schüren publizierte Dissertation von Clauda Lenssen rezensiert. Der Beitrag ist hier nachzulesen oder zu hören:

Über Stefan Höltgen

siehe: http://about.me/hoeltgen

Dieser Beitrag wurde unter listen carefully abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu »aufgesetzter Wissenschaftsjargon«

  1. texturmutant sagt:

    Solange der „aufgestzte Wissenschaftsjargon“ der einzige Kratzer ist, und keine inhaltlichen Defizite bemängelt werden, kann man doch von einer recht brauchbaren Rezension sprechen, oder?

  2. Finde ich auch. Dennoch ist es natürlich eine befremdliche Transkription des Audiobeitrags, in dem von diesem „Makel“ gar keine Rede ist.

  3. emob sagt:

    »aufgesetzter Wissenschaftsjargon«, was für eine überflüssige platitüde für die beschreibung einer dissertation.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.