Cyberntic Art @ Linköping

Morgen fahre ich auf Einladung Jesper Olssons nach Linköping (Schweden), um an der dortigen Universität am Mittwoch einen Workshop über Re-Enactments kybernetischer Kunst zu geben. Ich freue mich, dass ich das Thema nach fast einem Jahr wieder aufgreifen und diskutieren kann.

Hier die Timeline:

Part I: Theory

12:00-13:00 – Talk: „Computer Archaeology, Cybernetic Art und Artists“ & Discussion
13:00-14:00 – Paper discussion: Frieder Nake: „Information Aesthetics: An heroic experiment“
14:00-16:00 – Introduction into BASIC programming with BBC BASIC

16:00-17:00 – Break

Part II: Hands-on

17:00-20:00 – Re-Enacting Cybernetic Art
A. Patterns – Re-Enactment from sight

  • A. Michael Noll: Vertical-Horizontal Number Three (ca. 1962)
  • Georg Nees: Locken (ca. 1971)
  • Herbert W. Franke: Quadrate (1969/70)

B. Structures – Re-Programming from algorithms

  • A. Michael Noll: Computer Generated Random Number Collage (1969)
  • Frieder Nake: poly1 (1963)
  • Georg Nees: Schachtelung (1969)

20:00-21:00 – Discussion

Über Stefan Höltgen

siehe: http://about.me/hoeltgen
Dieser Beitrag wurde unter SF/Utopie/CompUtopia, Technikgeschichte/RetroTopie, Uni abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.