SimulationsRaum Rotating Header Image

Juni, 2010:

Let the Machines play!

Gestern ist mein Bericht von der Ausstellung “Claude Shannon – Codes & Clowns” sowie der Kurztagung “Claude Shannon und die Medien” bei Telepolis erschienen. Ein Bild aus der Ausstellung mit Miriam ist auch enthalten:

mehr: Telepolis

Roboterträume

Auf der Webseite der Badischen Zeitung findet sich heute ein Bericht zur Ausstellung “Roboterträume” und dem Mensch-Maschine-Verhältnis im Tinguely Museum in Basel.

RoboNews

Von Christian Weymayr, dem Co-Autor des von mir jüngst besprochenen “Roboter”-Buches, habe ich einen sehr interessanten Link-Tipp bekommen: “Robots – The Podcast for News and Views on the Robotics“. Zusammen mit dem jüngst ebenfalls zu meiner iTunes-Library hinzugefügten Podcast “Computing Lives” der IEEE Computer Society ergibt das ein spannenden Jogging-Hörprogramm!

Auto/Aggression

Zwei neue Games von Disney und Activision verbinden Kriegs- und Rennspiel

Der Tradition des Autorennspiels noch etwas Neues hinzufügen zu wollen bedarf schon einiger Findigkeit. Da bietet es sich eher an, einen Blick über den Rand des Genres zu werfen und wie “Split/Second” (Disney) und mehr noch “Blur” (Activision) Kriegsspiel-Elemente auf die Straße zu befördern.

mehr: Telepolis

Das Ende einer Karriere

… ist passenderweise Hans Schmids Essay über Michael Powell und  Pressburger im Kapitel “Peeping Tom” betitelt, der ab heute bei Telepolis lesbar ist.

Killer-Poke in the Eye

Surrogates (USA 2009, Jonathan Mostow) (DVD)

Lust in Space & Loving the Machine

Im November findet in Milwaukee eine “Film & History”-Konferenz statt, auf der ein für mein Forschungsthema hochinteressanter Themenkomplex behandelt wird: Science Fiction, Technik und Sexualität. Die CfPs zu beiden Konferenzen sind zwar schon abgelaufen, ich veröffentliche sie aber dennoch hier (vielleicht ist dann ja zufällig jemand in der Nähe):

(mehr …)

Kleine Gedanken

Christoph Cöln und Jan Mölleken haben mich letzte Woche mit der Kamera besucht und für ein Projekt der EJS, bei dem beide derzeit ausgebildet werden, zum Thema “Schreiben im Netz. Weblogs im Gespräch” interviewt:

The IBM Muppet Show

als Linktipp von Critic@Filmforen: Ein Text und etliche Filmclips auf techologizer.com.

Cyberdarwinismus in der Gangsterworld

Robotworld – Rebellion der Maschinen (Gangsterworld, USA 1998, David Bishop) (DVD)

Dass der von epiX in der Reihe “Twilight Classics” herausgebrachte Film “Robotworld” mit seinem eigentlichen Titel “Gangsterworld” offensichtlich an “Westworld” und “Futureworld” anknüpfen wollte, wird schon nach wenigen Einstellungen des Films klar: Ein futuristischer Themenpark mit Robotern, in dem alle Arten von Verbrecher-Halbwelten simuliert werden, damit Menschen darin ihre zerstörerischen Triebe ausleben können, floriert weltweit. Und seither soll die reale Verbrechensrate markant gesunken sein, wie es der Hintergrundgedanke des Park-Erfinders war: Denn was man im Virtuellen erlebt, muss im Realen nicht mehr ausgelebt werden. Schöne Science Fiction …

(mehr …)

SIGCIS

Gestern auf dem Shannon-Symposium habe ich von einem Referenten den Hinweis auf dieses Projekt bekommen:

Die “Special Interest Group: Computers, Information and Society” betreibt einen regen Newsletter, informiert über thematisch relevante Nachrichten, veranstaltet Tagungen und bringt Forschende zum Thema zusammen.

It’s there

Auf F.LM ist gestern das zweite VidCast erschienen – abermals zu einem Roboter-Film, der nur im Internet zu sehen ist, nämlich Spike Jonzes “I’m here”:

111: Neueste Nachrichten

Heute vor 30 Jahren, am 01. Juni 1980 feierte der Videotext in Deutschland Premiere, wie man auf heise.de und in anderen Quellen nachlesen kann. Das Prinzip, auf dem die Technologie beruht, ist bereits einige Jahre zuvor technisch erforscht worden, wie ich letztens in einem buchantiquarischen Fundstück aus dem Jahr 1978 erfahren habe:


W. Kaiser (Hg.):
Elektronische Textkommunikation/Electronic Text Communication
Münchner Kreis: Supernational Association for Communications Research
Berlin et al: Springer 1978
Amazon

Das Thema “Videotext” wird dort in verschiedenen Beiträgen behandelt. Wer sich dafür interessiert, dem biete ich hier die bibliografischen Hinweise:

  • U. Messerschmidt: Videotext-Systeme heute und morgen – Stand der Technik und Anwendungsmöglichkeiten (S. 11-29)
  • B. Marti, Mme. Dr. C. Schwartz: Dienste, die auf der Zusammenarbeit von Videotext und Faksimile basieren (S. 30-43)
  • K. W. Bernarth, Ch. Bärfuss, R. Klinger: Feldversuche mit Videotext-Systemen in der Schweiz (S. 55-69)
  • W. Kaiser: Kabeltext und Kabeltextabruf (S. 70-87)

Darüber hinaus beschäftigen sich Texte des Bandes mit Bildschirmtext, Fax/Fernkopie, Teletext/Fernschreiber, Tintenstrahl- und elektrostatischer Drucktechnik, Spracherkennung, Display-Telefonie, “E-Mail”-Diensten und dem “Büro der Zukunft” – worunter etwa Kommunikationstechnologien, Software (Textverarbeitungssysteme) und neue Apparate, wie ein “Aktentaschen-Computer” (letzterer mit Features, wie sie jetzt beim “iPad” auftauchen) fallen.