Schwerpunkt: Naturwissenschaften und Technik

Einen kleinen Einkaufstipp für diejenigen, die Interesse an technikhistorischen Publikationen haben, hätte ich hier schon vor über einem Jahr anbieten können – allein, ich wusste gar nicht, dass das Antiquariat Fluck, das sich am anderen Ende des Tegeler Wegs befindet, also nur rund 500 Meter von hier entfernt, diesen Sammlungsschwerpunkt hat. Mein Unwissen liegt sicherlich darin begründet, dass in den beiden Schaufenstern historische Brockhäuser, eine alte, gebundene „Zettels Traum“-Ausgabe und anderes Bibliophiles liegen. Nach Inspektion der kürzlich für den Sommer aufgestellten 1-Euro-Büchertische habe ich mich dann aber doch einmal hinein gewagt und im herrlichen Durcheinander unter anderem folgendes gefunden:

Eduard Rhein
Wunder der Wellen
Berlin: Deutscher Verlag 1935
Info | Amazon

… eine historische und systematische Abhandlung über alle möglichen technisch erzeugten Wellen als Jugendbuch von einem Geigenvirtuosen. Sehr schöne Fraktur-Hardcover-Ausgabe mit zahlreichen Stichen.

Frithjof Skupin (Hg):
Abhandlungen von der Telegraphie – oder: Signal- und Zielschreiberei in die Ferne
nebst einer Beschreibung und Abbildung der neuerfundenen Fernschreibmaschine in Paris
Berlin u.a. 1794
Faksimilierter Reprint: Berlin: Transpress 1986
Info | Amazon

… „mit 8 Kupfern“, einer Vorbemerkung zur Erstpublikation und deren Autoren.

Friedrich Pollock
Automation – Materialien zur Beurteilung ihrer oekonomischen und sozialen Folgen
Frankfurt/Main: Europäische Verlagsanstalt 1956
Info | Amazon

… ein Einblick in Technikakzeptanz und -folgenantizipation der 1950er Jahre. Natürlich auch mit Ausführungen zu Computern („vgl. Kaklulator“ bzw. „vgl. „Giant Brains“) vom Mitbegründer des Frankfurter Instituts für Sozialforschung.

Rudolf Schneider
Computer sinnvoll nutzen – Technik und Anwendung Informationsverarbeitender Maschinen
Düsseldorf: Econ 1966
Amazon

… das wird meine nächste Reiselektüre. Die Anthropomorphisierung des Computers und seine Einbindung in die Soziosphäre zeigt sich schon in Kapitelüberschriften wie „Das Gedächtnis der Maschine“, „Maschinen ‚gebären‘ Maschinen“ oder „Jagd auf Verbrecher: Computer helfen“.

Über Stefan Höltgen

siehe: http://about.me/hoeltgen
Dieser Beitrag wurde unter Computer, Neu im Archiv, Technikgeschichte/RetroTopie abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.