Simulationsraum goes Weblog

Gerade beim Abendessen hören wir ein verdächtiges und bekanntes Tiergeräusch auf dem Hausflur. Ich öffne die Tür und eine Katze stolziert seelenruhig in unsere Wohnung. Sie scheint niemandem aus dem Haus zu gehören und will nicht mehr weggehen.

dsc00068

Sie hat sich die ganze Wohnung angeguckt, die Meerschweine belauert und ist überall draufgehüpft. Jetzt liegt sie hinter mir in meinem Lesesessel und schläft. Mal schauen, wie wir die wieder loswerden … 😀

mehr: http://www.wortfeld.de/2004/08/der_neue_duden_ist_da/

Über Stefan Höltgen

siehe: http://about.me/hoeltgen
Dieser Beitrag wurde unter Neu im Archiv veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu Simulationsraum goes Weblog

  1. Thomas sagt:

    Wieso wollt ihr die wieder loswerden? Ist doch niedlich. Solange sie nicht die Meerschweine anknabbert.

  2. Weil sie nicht uns gehört, sondern einem kleinen Mädchen aus der Nachbarschaft, wie sich heute morgen herausgestellt hat. Sie ist auch schon wieder zu Hause. War aber eine interessante Erfahrung – Katzenpfleger für einen Abend und eine Nacht.

  3. Thomas sagt:

    Dann hat sich ja ein Problem erledigt. Stellt sich jetzt nur die Frage, wie du weiterhin Katzenbilder auftreiben kannst… 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.