Das Comeback des Serienkiller-Comebacks

In Spiegel Online schreibt Daniel Haas heute anlässlich der TV-Serie „Dexter“ und des Kinofilms „Mr. Brooks“ unter dem Titel „Das neue Würgertum“ über Serienmörder im Kino:

Er ist gepflegt, höflich, angenehm im Umgang und mörderisch verrückt. Der Serienkiller ist zurück in Kino und Fernsehen – hochgradig bürgerlich, getarnt mit sozialer Kompetenz: Das Böse sieht jetzt aus wie du und ich.

Das ist natürlich alles Quatsch, weil dieser „Trend“, den Haas entdeckt hat, etwa seit Mitte der 1920er Jahre besteht. Der Rest des Textes ist leider auch nicht viel origineller. Aber irgend einen Aufhänger muss man ja haben …

Über Stefan Höltgen

siehe: http://about.me/hoeltgen
Dieser Beitrag wurde unter Serienmord veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.