»Perforierte Familienchronik«

Deutschland Privat (D 1980, Robert van Ackeren) (DVD)

Ein unerhört spannender Film – auf seine Art. Van Ackeren hat Ende der 1970er Jahre per Zeitungsinseraten privates Filmmaterial auf Super-8 gesammelt. Die Leute haben ihm vom Urlaubsfilm über Familienfeier-Dokumentationen bis hin zu Privatporno alles geschickt. 85 Minuten davon hat er zu einer „Anthologie des Volksfilms“ zusammenmontiert und veröffentlicht. Dabei ist ein hoch interessantes, witziges und vor allem authentisches Zeitbild der 1970er Jahre entstanden. Anlässlich der Veröffentlichung des zweiten Teils (der in gewisser Weise auch dem verschwindenden Medium des Schmalfilms gewidmet ist) ist bei Kinowelt/Arthaus vor kurzen „Deutschland Privat“ auf DVD erschienen. Die Ausstattung ist zwar etwas mager, den Filmgenuss trübt das aber natürlich nicht. Wer selbst Erinnerungen an die frühen 1970er Jahre hatte, wird angesichts groß gemusterter Tapeten und üppiger Floralmustern auf den Kleidern das eine oder andere Deja-vu bekommen.

dpr4.jpg

dpr2.jpg

dpr3.jpg

Über Stefan Höltgen

siehe: http://about.me/hoeltgen
Dieser Beitrag wurde unter Filmtagebuch, KörperBilder veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.