Vampires, Serial Murder, and the Popular Imagination

Heute morgen wurde mir von Joachim Linder angeboten, für „IASL Online – Kriminalität und Medien“ (erscheint an der Germanistik der Uni München) das Buch „Blood Obsessions“ von Jörg Waltje zu rezensieren. (Diesen Blogeintrag bitte ich als Linkhinweis auf alle drei Seiten/Produkte anzusehen). 🙂

Über Stefan Höltgen

siehe: http://about.me/hoeltgen
Dieser Beitrag wurde unter Serienmord veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.